nächste Events
Newsletter
Infos zu neuen Events und Bucherscheinungen per Newsletter:

17.12.17 | Lesung “DAS FESTESSEN”


Termin Details


Thomas Darchinger liest DAS FESTESSEN, eine weihnachtliche Erzählung von James Joyce. Mit musikalischer Begleitung durch die Harfenistin Barbara Eckmüller.

Karten hier online zu 15 € das Stück kaufen

Darchinger ist bekannt als Schauspieler für Film und Fernsehen und eine der beliebtesten Sprech- und Erzählstimmen des Landes. Er versetzt die Zuschauer mit dieser vielleicht schönsten aller Erzählungen in eine fröhlich-, mitunter aber auch traurig-besinnliche Weihnachtstimmung.

Aus James Joyce’ Kurzgeschichtenband „Dubliners“ stammt diese vielleicht schönste aller Erzählungen. Ein wundervolles Miniaturpanorama der menschlichen Irrwege. Sehr stimmungsvoll werden Vergänglichkeit und Liebe, und dabei auch die Kluft zwischen den Idealen und der oft kläglichen Realität thematisiert. Die Erzählung wurde unter der Regie von John Houston verfilmt.

Zum Inhalt:
Gabriel Conroy und seine Frau Gretta besuchen den jährlichen Ball der Schwestern Morkan, den seine beiden alten Tanten, Kate und Julia Morkan veranstalten. Die Gastgeberinnen spielen Klavier und singen, dann wird getanzt und schließlich gegessen. Danach hält Gabriel eine Rede zu Ehre der Schwestern Morkan.

Gabriel bringt seine Frau nach dem Fest in ein Hotel, und fragt sie nach dem Grund für ihre apathische Stimmung. Sie erzählt ihm von dem schwer kranken Furley, der für sie starb. Gabriel ist eifersüchtig auf den anderen Mann, da er von dessen Bedeutung in Grettas früherem Leben nichts ahnte. Gabriel erkennt wie klein seine eigene Bedeutung für Gretta ist. Er erkennt den Unterschied zwischen dem allmählichen Zerfall, der bei seinen Tanten am Werk ist, die schon bald sterben werden, wie bei den anderen Gästen, auch bei ihm selbst, kläglich, wie er findet und im Gegensatz dazu dem heroischen, leidenschaftlichen Tod von Furley.

Eine zutiefst schmerzhafte Erkenntnis über die Bedeutungslosigkeit seiner eigener Existenz und zugleich ein Bild für die Vergänglichkeit des Lebens und die tiefe Bedeutung von inniger Freundschaft und Liebe.

Das sagt die Presse:

SEINE STIMME IST SEIN WERKZEUG.

Thomas Darchinger liest James Joyces Geschichte “Das Festessen” – und zieht das Publikum sofort in seinen Bann.

Tanz, gutes Essen, ausgelassene Stimmung — das macht das opulente Fest der Schwestern Morkan aus. Nach dem Ball hört Gabriel Conroy von seiner Frau Gretta von ihrem früheren Geliebten, der für sie starb. Und er erkennt, wie wenig er für sie bedeutet. In der Weihnachtsgeschichte, die Thomas Darchinger ausdrucksstark und mit viel Tiefgang im Berggasthof Panorama in Garmisch-Partenkirchen vortrug, geht es um Liebe‚ Sehnsüchte und verletzte Gefühle.

Als er mit dem Lesen beginnt und seine melodische Stimme erhebt, zieht er die Zuhörer auf Anhieb in seinen Bann.
Fein und in Nuancen bringt der Schauspieler die Atmosphäre von diesem Weihnachtsfest und zwischen den Protagonisten rüber. Es entsteht eine dichte, nacherlebbare Welt, Bilder tauchen auf und man lauscht der behutsam und zugleich höchst lebendig vorgetragen Story.

Darchinger versteht es, die verschiedenen Charaktere wie den redefreudigen und gesundheitlich angeschlagenen Trinker Freddy mit gebrochener Stimme vor dem geistigen Auge entstehen zu lassen. Übergangslos lässt er sodann mit zurück genommener Sprechweise die ältlichen Tanten erscheinen — man merkt, Darchinger ist auch ein bekannter und erfolgreicher Synchronsprecher. Seine Stimme ist für ihn Werkzeug.

Dass er auch singen kann, beweist er mit einer Gesangseinlage. Andere Musikuntermalung lässt er vom Band einspielen, die sehr stimmig und einfühlsam im Hintergrund läuft, während der Münchner die Erzählung vorantreibt.

Angenehm sind auch die wohlgesetzten Sprechpausen. Darchinger versteht es, die Aufmerksamkeit seiner Zuhörer zu fesseln.

Am Ende, als Gabriel so verzweifelt von der früheren Liebe seiner Frau erfährt, kann man in dem schön weihnachtlich geschmückten Saal eine Stecknadel fallen hören.

Anfahrtsbeschreibung:

Gasthaus zur Post, Escherstraße 1, 82390 Eberfing