Bücher und Belletristik von Werner Gerl

Krimis und Belletristik Bücher von Werner GerlGerl, Werner

wurde 1966 in der beschaulichen Hallertauer Hopfenmetropole Mainburg geboren, in einer ländlichen Region, in der man Hochdeutsch als erste Fremdsprache lernt. Sein künstlerisches Herz gehörte zunächst der Bühne. Im zarten Alter von elf Jahren absolvierte Werner Gerl seine ersten Theaterauftritte im lokalen Theaterverein und trat später dem Tragödienstadl bei, wo sein erstes Stück aufgeführt wurde.

Da das Tragische nicht sein Element ist, gründete Gerl mit zwei Freunden das Kabarett-Ensemble „Freie Quälergemeinschaft“. Seit 1999 ist Gerl als Solo-Kabarettist unterwegs und hat rund 600 Auftritte im ganzen deutschsprachigen Raum auf dem Buckel und diverse Kabarettpreise im Regal stehen.

Als Autor hat Werner Gerl literaturwissenschaftliche Arbeiten sowie Lyrik publiziert. Seine große Leidenschaft war jedoch auch hier die Satire. Der Autor schrieb Beiträge für die „Titanic“ und den Eulenspiegel sowie das „WiesnABC“, einen hochprozentigen Leitfaden zum bayerischen Nationalbesäufnis.

Seit einigen Jahren mordet der Autor literarisch. Sein Erstling „Mordsgaudi“ versammelt bayerischer Kurzkrimis, die er zum Vergnügen des Publikums live mit zahlreichen Stimmen kabarettistisch vorträgt: „Spannung, Humor und Originalität. Werner Gerl vereint diese Charakteristika in wirklich eindrucksvoller Art und Weise. ‚Mordsgaudi‘ ist ein grandioses Programm. Scharfzüngig, frech, virtuos, mit knallhartem Humor und hinterhältigem Feinsinn.“ (Bayerwald Echo).

Seine kriminelle Seite lebt Gerl außerdem mit Krimikomödien („Der Schweinskopfmörder“) sowie den Reihen um die Münchner Kommissarin Tischler (u.a. „Champagner für den Mörder“) und um Marc Bourée, den Detektiv, der Menschen verschwinden lässt, aus („Die Spur des Terroristen“). Ferner hat Gerl die Anthologie „Wehe, wenn der Krampus kommt“ herausgegeben. Gerl ist Mitglied im Syndikat und Mitorganisator des Münchner Krimitags.

Champagner, Bussibussi – und dazu ein bestialischer Mord! Die glitzernde Welt der Bogenhausener Schickeria bekommt einen brutalen Kratzer. Einem IT-Spezialisten wurden mit einem Samuraischwert die Kehle aufgeschlitzt und die Hände abgehackt. Das japanische Zeichen für 1/4 hat der Täter noch auf die Brust seines Opfers geritzt. Kommissarin Barbara Tischler sieht Verbindungen zu einem ganz ähnlichen Mord an einem syrischen Stricher. Bald zeigt sich, dass der Computerfachmann auf höchst dubiose Weise sehr viel Geld verdient hat. Und der Mörder hat noch weitere Opfer im Visier …
 
Lieferzeit: Sofort lieferbar (2 Werktage) Sofort lieferbar (2 Werktage)

Lagerbestand: 1 Stück
12,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Adventszeit – staade Zeit? Weihnachten – Fest der Liebe und Besinnlichkeit? Von wegen! Nicht in Bayern ... 12 hochkarätige Autoren haben zur Feder gegriffen und eine literarische Blutspur im Schnee hinterlassen: Martin Arz, Max Bronski, Angela Eßer, Nicola Förg, Werner Gerl, Gabriele Kiesl, Roland Krause, Iny Lorentz, Beatrix Mannel, Irene Rodrian, Veronika Rusch und Moses Wolff. Schwarzhumorig, schaurig-spannend und immer mit einem höchst verblüffenden Finale.
 
Lieferzeit: Sofort lieferbar (2 Werktage) Sofort lieferbar (2 Werktage)

Lagerbestand: 1 Stück
9,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Die Münchner Oberkommissarin Barbara Tischler erlebt eine kurze Phase des Müßiggangs, nachdem das LKA einen spektakulären Fall von ihr übernommen hatte. Die Sekretärin des Staatsanwalts Wallenberg, des härtesten Mafia-Jägers des Freistaats, wurde in dessen Büroräumen mit einem Genickschuss hingerichtet. Alles deutet auf die Tat eines neuen, selbst für russische Verhältnisse brutalen Paten hin.
Lieferzeit: Sofort lieferbar (2 Werktage) Sofort lieferbar (2 Werktage)

Lagerbestand: 1 Stück
12,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)